Am 13. Mai lud BTS Rail Saxony zusammen mit seinen Netzwerkpartnern der europäischen Bahnclusterinitiative ERCI zu einem länderübergreifenden Austausch ein. Im Mittelpunkt dieses virtuellen Zusammenkommens standen drei Unternehmen aus Deutschland und Italien, die in Zeiten von Corona mit ihren innovativen Lösungen den Menschen mehr “Bewegungsfreiheit” im öffentlichen Raum und Personenverkehr zurückgeben wollen. Für alle, die an dem Webinar nicht teilnehmen konnten, stellen wir die innovativen Lösungen in diesem Beitrag nochmals vor.

Innovatives Luftentkeimungs- und Beleuchtungssystem made in Saxony

So stellte Kritika Saroj, CTO vom sächsischen Unternehmen CleanTec Lighting, ein zum Patent angemeldetes Luftentkeimungs- und Beleuchtungssystem vor. Das marktreife Produkt CleanTec Air tötet mittels UV-C-Strahlung bis zu 99,9 Prozent der Krankheitserreger ab, darunter auch solche, die in Struktur und Symptomen COVID-19 sehr ähnlich sind. Bereits seit 2015, also schon lange vor der Corona-Krise, hat sich das Unternehemn aus Leisnig mit der Bekämpfung luftgetragener Krankheitserreger wie Viren, Bakterien, Hefepilze und Sporen beschäftigt.

>> Weiterführende Informationen zur Innovation inkl. Kontaktdaten

Intelligente Software zur Simulation von Infektionsdynamik in Menschenmengen aus Italien

Das in Mailand ansässige Unternehmen D&T Srl hingegen entwickelte im Jahr 2014 eine Software zur Simulation von Menschenansammlungen, die in der Lage ist, das Verhalten einer großen Anzahl von Personen in verschiedenen Situationen zu reproduzieren. Im Jahr 2020, nach dem Ausbruch des COVID-19-Virus, wurde die Software, laut dem Marketing Manager Massimo Sposaro, um eine Reihe von Funktionalitäten erweitert, die sich auf die Dynamik der Infektionen in großen Menschenmengen und auf die Bewertung möglicher Abhilfemaßnahmen konzentrieren.

>> Weiterführende Informationen zur Innovation inkl. Kontaktdaten

Effiziente Körpertemperaturmessung dank smarter Datenbrille von Potsdamer Start-up

Zu guter Letzt kam Jörg Jonas-Kops, Geschäftsführer vom Potsdamer Start-up nxtBase Technologies, zu Wort. Das Unternehmen hat sich seit 2013 auf Augmented Reality (AR) spezialisiert. In der Regel stellt nxtBase AR-Checklisten für die Eisenbahninstandhaltung zur Verfügung. Darauf aufbauend hat das Unternehmen eine effiziente und flexible Lösung zur Messung der Gesichtstemperatur mittels Infrarotsensor und KI entwicklelt.

>> Weiterführende Informationen zur Innovation inkl. Kontaktdaten

 

Sachsen SigneDiese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.