Bereits zum 6. Mal fand am 4. Oktober 2018 die Modern Railways RVE 2018 im englischen Derby statt. In diesem Jahr der gemeinsame Treffpunkt für drei Bahncluster aus Europa – genauer gesagt für:  MAFEX aus Spanien, BTS aus Sachsen und natürlich war auch das Gastgeberland mit RailAlliance vertreten.

Die Modern Railways RVE („Rail Vehicles and Enhancements“) ist die einzige Messe in Großbritannien, die sich ausschließlich mit Schienenfahrzeugen und deren Modernisierung, Instandhaltung und Verbesserungen befasst. Im Rahmen der Messe organisierte BTS Rail Saxony zusammen mit dem ERCI-Partnercluster Rail Alliance und dem spanischen Bahntechnikcluster MAFEX Spanish Railway Association ein B2B-Matchmaking Event, um gezielt Unternehmensvertreter aus Sachsen, Großbritannien und Spanien zusammenzubringen. Und dies mit großem Erfolg, denn mehr als 60 Gespräche konnten allein in diesem Format in der Derby Arena arrangiert werden.

Auch in diesem Jahr zog die Messe internationale Aussteller, Einkäufer und ein breites Spektrum an Besuchern von Fahrzeugeignern, Bahnbetreibern, Instandhaltern über Systemintegratoren und Designern bis hin zu Zulieferern an. Aussteller aus aller Welt präsentierten die neuesten Produkte und Lösungen rund um das Fahrzeug – hierzu zählten u.a. Systeme zur Fahrgastzählung und -information, Kühltechnologien für Führerhaus und Fahrgastkabinen, Unterhaltungs- und Werbesysteme, LED-Beleuchtungslösungen, Innenraum- und Produktdesignkonzepte sowie Energiesparlösungen und Fahrerassistenzsysteme.

Doch auch fernab der Messe boten sich viele Gelegenheiten, um insbesondere auch mit den 12 Unternehmensvertretern der spanischen MAFEX-Delegation, wie z.B. CAF, TALGO oder VICOMTECH, ins Gespräch zu kommen.

So lernten sich die sächsischen und spanischen Teilnehmer bereits am Vorabend bei einem entspannten Business-Dinner in Birmingham kennen. Aber auch nach der Messe war die Reise für den einen oder anderen sächsischen Teilnehmer noch nicht zu Ende. Denn wer mochte, konnte sich tags darauf der spanischen Delegation bei ihrem Besuch der Huddersfield University anschließen. Die Huddersfield University zählt zu den führenden Forschungseinrichtungen im Bereich der Bahntechnik weltweit. Dort erhielten die Besucher nicht nur Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, wie z.B. in das Gemeinschaftsprojekt mit Alstom zur Entwicklung eines Carbonfaser-Bogies, sondern auch in das 2012 neu errichtete Railway Research Institute. Höhepunkt des Besuchs war die Besichtigung des neuen Prüfstands für Drehgestelle zur Erforschung und Erprobung neuer Technologien im Bereich Rolling Stock.

„Wir freuen uns sehr, dass uns mit dieser Reise ein trinationaler Austausch gelungen ist und hoffen sehr, dass hiermit auch der eine oder andere Grundstein für eine gemeinsame Zusammenarbeit gelegt werden konnte. Internationale Partnerschaften, wie im Rahmen von ERCI und PERES, gewinnen in unserer Marktbearbeitungsstrategie zunehmend an Bedeutung. Umso wichtiger ist es, Partner wie RailAlliance und MAFEX an der Seite zu wissen, auf denen man bauen kann.“, zieht Clusterkoordinatorin Christin Lorenz ihr Resümee zur Reise.