Der Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. ist ein Triple Helix Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Administration entlang der Wertschöpfungskette der mineralischen Rohstoffe und Energieträger einschl. konventioneller wie Kohle, Erdöl, Erdgas und Geothermie. Seine Industriepartner sind Consulter, Planer und Entwickler aus dem Bereich Bergbau und Geotechnik sowie Infrastrukturentwicklung. Die Geschäftsstelle des 160 Mitglieder umfassenden Netzwerkes befindet sich in Freiberg mit einem leistungsstarken administrativen Background zur Netzwerkpflege, Mitgliederbetreuung sowie zur Koordinierung von Forschungs- und Netzwerkprojekten mit speziellem Fokus auf  IP-/ Innovationsmanagement, Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext der Geschäftsfelderweiterung und Fachkräftesicherung, der Arbeit an Grundsatzpapieren und Entwicklungskonzepten der Rohstoffsicherung und Standortentwicklung auf regionaler, nationaler und EU Ebene.

„Unter dem Motto „Bergbau trifft Bahntechnik“ veranstalten der Geokompetenzzentrum Freiberg e.V. und die Verbundinitiative Bahntechnik Sachsen Themenworkshops zu aktuellen Fragestellungen, die den Geschäftsbereich beider Netzwerke berühren. Die thematische Zusammenarbeit lebt und wird inspiriert von der Zusammenführung von gewerblichen Dienstleistern, Produzenten, der Forschung, potenziellen Vergabestellen und der Administrative beider Branchen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Etablierung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe Geotechnik und die fachliche Begleitung des Projektes „Erzgebirgstunnel“.“

Ansprechpartner
Dr. Wolfgang Reimer
office@gkz-ev.de

Der Silicon Saxony e. V. verbindet über 340 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen, Forschungsinstitute und öffentliche Einrichtungen am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus. Damit ist das Branchennetzwerk für Mikro- und Nanoelektronik, Software, Applikationen und Smart Systems das erfolgreichste in Europa. Mit dem Ziel, die Wirtschaftsregion als IKT-Standort nachhaltig zu stärken, versteht sich der Verein als Kommunikations- und Kooperationsplattform für seine Mitglieder.

Ansprechpartner
Frank Bösenberg
info@silicon-saxony.de

Smart composites ERZgebirge (SmartERZ) ist eines von 20 ausgewählten Projekten der Förderinitiative „Wandel durch Innovation in der Region (WIR!)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das durch die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH mit Sitz in Annaberg-Buchholz geführt wird. Aktuell engagieren sich bereits über 160 Partner in dem regionalen Bündnis aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Der Fokus des Projektes ist die Funktionalisierung von innovativen Werkstoffverbunden (Smart Composites), die den Grundstein für einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in der Region Erzgebirge legt und der Fachkräftesicherung in der Region dient.

Ansprechpartner:
Jan Kammerl
kammerl@wfe-erzgebirge.de

Der Smart Rail Connectivity Campus (SRCC) etabliert im Erzgebirge ein Zentrum für Forschung, Entwicklung, Erprobung und Befähigung zur Zulassung im zukunftsträchtigen Innovationsfeld Smart Rail. Zugleich wird mit dem SRCC auch die Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Region angestrebt. Dabei wird der Campus ausgehend von dem primären Innovationsfeld auch einen Kristallisationspunkt für Innovationen in den regional starken Branchen Maschinen- und Anlagenbau sowie Automotive bilden und zwar vor allem in übergreifenden Technologiefeldern wie Sensorik, Antriebstechnik, Digitalisierung, Telekommunikation und Mensch-Technik-Interaktion.

„Der Smart Rail Connectivity Campus e.V. (SRCC) möchte mit der Mitgliedschaft im BTS e.V. eine erfolgreiche Partnerschaft zur Durchführung verschiedenster Forschungsprojekte realisieren. Weiterhin möchten wir neue Kontakte knüpfen, bestehende vertiefen, das Netzwerk ausbauen sowie den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Sachsen weiter stärken. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

Ansprechpartner:
Stefanie Friedel
contact@smart-rail.cc