Das neue interdisziplinäre Format SET4UTURE Academy „Gemeinsam von der Idee zum Geschäftserfolg“ ist ein Experiment mit dem Ziel die Innovationskompetenzen innerhalb des BTS-Netzwerkes zu stärken. Vor diesem Hintergrund freut es uns sehr, dass wir mit gut ein Dutzend teilnehmenden Unternehmensvertretern auf ein erfolgreiches Debüt am 10. April 2019 zurückblicken können. In insgesamt vier Veranstaltungen wird der Innovationsprozess Schritt für Schritt durchlaufen, wobei die Teilnehmer einerseits Innovation als wiederkehrenden und beeinflussbaren Prozess kennenlernen und andererseits einen Werkzeugkoffer zur systematischen Innovationsentwicklung an die Hand bekommen.

Den Auftakt unserer SET4FUTURE Academy „Gemeinsam von der Idee zum Geschäftserfolg“ bildete die erste Phase des Innovationsprozesses ab – die Ideenphase. Nach einer kurzen Einführung durch BTS-Clustermanager Dirk-Ulrich Krüger erfolgte zunächst eine kurze Vorstellung der vier Experten aus dem BTS-Mitgliederkreis, die mit ihrem Wissens- und Erfahrungsschatz durch die Veranstaltungen führten:

Den idealen Einstieg bot Thomas Nagel von TOM SPIKE Innovationsberatung mit seinem Beitrag „Über Grenzen hinweg denken und Nutzer wirklich verstehen – Der Grundstein einer erfolgreichen Innovation“. Die Teilnehmer erfuhren nicht nur wie sich Denkblockaden zu Gunsten kreativer Lösungen überwinden lassen, sondern auch wie sie bei der Lösungsentwicklung stets die Kundensicht im Blick behalten.

Mit Rechtsanwalt Dr. Axel Schober wurde unter dem Thema „Konfliktvermeidung durch Regelung von Anfang an: Vorvereinbarungen sowie Vertragstypologien“ ein Blick durch die juristische Brille gewagt und Grundlagen rund um das Thema Vertragsrecht vermittelt.

Mit rechtlichen Fragen setzte sich Sebastian Schied von Ilberg & Weissfloh Patentanwälte auseinander. Im Fokus stand hierbei die Schutzrechtsrecherche als Grundstein für marktrelevantes und kosteneffizientes Erfinden. Die Teilnehmer wurde nicht nur zu dem Thema sensibilisiert, sondern erhielten darüber hinaus auch noch wertvolle Tipps zu Recherchemöglichkeiten und Patentförderungen.

Thomas Härtner von markenzoo rundete schließlich die Veranstaltung mit seinem Exkurs in das Themenfeld Innovationsmarketing ab. Hierbei war es ihm besonders wichtig, das Verständnis für die eigene Zielgruppe zu schärfen. Bedeutend sei es vor allem die Zielgruppe hinreichend auszudifferenzieren und den Menschen – unter anderem als emotional geleitetes Individuum – hinter dem Sammelbegriff zu verstehen. Denn nur dann können Marketingmaßnahmen zielgerichtet aufgebaut werden.

Wir danken für den erkenntnis- und diskussionsreichen Auftakt und freuen uns heute schon auf die Fortführung am 13. Juni 2019 in Dresden, wenn wir gemeinsam einen Schritt weiter entlang des Innovationsprozesses gehen und die Konzeptphase genauer unter die Lupen nehmen.

Im Rahmen der zweiten SET4FUTURE Academy erhalten Sie Antworten auf die folgenden Fragen:

• Forschung im Verbund – Wie gestalte ich die Zusammenarbeit vertraglich richtig? Und was ist im Ernstfall eines Exits zu tun?
• Welche Schutzrechtsarten gibt es? Und was ist bei einer Patentrechtanmeldung zu beachten?
• Wie vermarkte ich mein Produkt / meine Dienstleistung erfolgsversprechend? Und was ist das Einmaleins beim erfolgreichen Markenaufbau?
• Welche Faktoren sind bei der Produktkonzeption zu beachten? Und wie überführe ich das Konzept in eine konkrete Produktentwicklung?
• u.v.m.

Näheres zum Format SET4FUTURE Academy:

Der SET4FUTURE Academy liegt ein interdisziplinäres Curriculum rund um die Themen Innovationsmanagement, Patent/ Recht, Innovationsmarketing sowie Produktkonzeption/- design zu Grunde. Insgesamt finden vier Seminartermine im Jahr statt. Ziel des Formates ist es, die Transfer- und Innovationskompetenzen der Teilnehmer zu fördern. Abfolge sowie Ausgestaltung der Seminare orientieren sich am Innovationsprozess. Die Teilnahme an der kompletten Seminarreihe wird empfohlen, ein Quereinstieg ist jedoch auf Grund des modularen thematischen Aufbaus jederzeit möglich.

Neben den Expertenbeiträgen lebt das Format von einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den teilnehmenden Unternehmen.

>> Melden Sie sich hier für die SET4FUTURE Academy am 13.6. in Dresden an!