Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 14.11.19
14:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Gerhart-Potthoff-Bau, TU Dresden, Hettnerstraße 3, 01069 Dresden

Kategorien


Streichen Sie sich heute schon den 14. November in Ihrem Kalender an oder noch besser, melden Sie sich gleich an – zur letztmaligen „BTS-Mitglieder laden ein“-Veranstaltung in diesem Jahr. Die Einladung führt Sie zum Forschungs- und Ingenieurdienstleister CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik. Das Unternehmen ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet, indem es die Sicherheitswissenschaften maßgeblich mitgestaltet und auf Bahnsystemen in Anwendungen überführt. Und passend zur Vorweihnachtszeit hält der Gastgeber für seine Gäste eine ganz besondere Überraschung bereit: Freuen Sie sich auf einen Besuch des sicherungstechnischen Labors an der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der TU Dresden!

Das CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungssicherungstechnik erbringt Beratungs-, Ingenieur- und Forschungsdienstleistungen sowie Gutachten auf dem Gebiet des Verkehrsingenieurwesens und der Sicherheitswissenschaften sowie für Sektoren der kritischen Infrastrukturen, insbesondere Bahnsysteme betreffend. CERSS’ Kompetenzen liegen in den Bereichen:

–           Zertifizierung,

–           Systemlösung Bahnsicherungstechnik,

–           Risiko- und Sicherheitsanalysen,

–           Sicherheitskonzeptionierung (security für safety)

–           Beratung und Entwicklung,

–           Planung von Einzel- und Gesamtsysteme,

–           Gutachten,

–           Weiterbildungen.

Darüber hinaus ist die unternehmenseigene Inspektionsstelle CKBIS ist als Bewertungsstelle vom Eisenbahn-Bundesamt für die Kompetenz- und Technologiefelder Zugsteuerung/-sicherung, Signalgebung, Eisenbahnfahrzeuge und Betrieb anerkannt.

Die enge Kooperation mit der Professur für Verkehrssicherungstechnik an der Technischen Universität Dresden (Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf) sichert neben dem Zugang zu erstklassiger technischer Ausstattung auch exzellentes wissenschaftliches und technisches Personal. Andersherum fließen Projekterfahrung zurück in die universitäre Lehre, womit auch ein wertvoller Beitrag zur Ausbildung von Ingenieuren geleistet wird.

Freuen Sie sich darauf, CERSS als renommierten Ingenieur- und Forschungsdienstleister auf den Gebieten des Verkehrsingenieurwesens und der Sicherheitswissenschaften näher kennenzulernen. Mit dem Besuch des sicherungstechnischen Labors an der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der TU Dresden kommt auch wie gewohnt die Praxis definitiv nicht zu kurz.

Die Veranstaltung sieht folgenden Fahrplan für Sie vor:

14:00 Uhr Eintreffen der Gäste
14:15 Uhr Begrüßung durch BTS Rail Saxony
Christin Lorenz, BTS-Projektkoordinatorin
14:25 Uhr CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik im Kurzprofil
Prof. Dr.-Ing. Jochen Trinckauf, Wissenschaftlicher Leiter & Inhaber der Professur
Eisenbahnsicherungstechnik an der TU Dresden
14:45 Uhr Fahren ohne Stellwerk – Status Quo des Forschungsprojektes „Die Neue Sekundärbahn“
Dr.-Ing. Daria Menzel, Projektleiterin
15:10 Uhr Digitale LST-Planung – Neue Prozesse und Werkzeuge zur Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen
Dr.-Ing. Jens Buder, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
15:30 Uhr Besichtigung des Sicherungstechnischen Labors
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Melden Sie sich mit dem >> Anmeldeformular bis zum 7. November 2019 unter info@bts-sachsen.de an.

Hinweis zur Anmeldung: Aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazität von 25 Personen werden die Plätze entsprechend der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. BTS-Vereinsmitglieder werden bei der Platzvergabe vorrangig berücksichtigt.

Wir würden uns freuen, Sie bei CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik begrüßen zu dürfen!