Logo Mitglieder_0030_Logo HoppeckeAm Valentinstag lud BTS-Mitglied HOPPECKE im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „BTS-Mitglieder laden ein“ an den Entwicklungs- und Fertigungsstandort Zwickau ein. Zwickau ist einer von nur zwei weiteren Standorten außerhalb des Stammsitzes im sauerländischen Brilon. Insgesamt beschäftigt die Gruppe rund 2.000 Mitarbeiter weltweit und hat 21 Tochtergesellschaften.

Zunächst stand ein kleiner Ausflug in die Geschichte der Firma und des Standortes an. Bereits vor Übernahme durch HOPPECKE nach der Wende wurden in Zwickau Akkumulatoren, vor allem für den Einsatz unter Tage, entwickelt und produziert. So passte es gut, dass mit HOPPECKE ebenfalls ein Traditionsunternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1927 Energiespeicher- und Energieversorgungsysteme für industrielle Kunden in aller Welt entwickelt, produziert, vermarktet den Standort Zwickau übernahm und in eine neue Zukunft führte. Heute spielt Zwickau eine wesentliche Rolle in der Entwicklung von Energiespeicherlösungen in den Technologien Blei-Säure, Nickel-Cadmium, Nickel-Metallhydrid und Li-Ion.

Davon konnten sich die Teilnehmer in dem sich anschließenden ausführlichen Betriebsrundgang selbst überzeugen. In den Entwicklungslaboratorien war ein Einblick in die umfangreichen Test- und Laborausstattungen möglich, die es HOPPECKE erlauben, Zellen und Materialien genau zu analysieren und so optimale Produkte für verschiedene Anwendungsfälle zu entwickeln.

Ein weiteres Highlight bildete der Rundgang durch die Fertigung für das Segment Rail. Erläutert und gezeigt wurden verschiedene Produktionsschritte in der Herstellung von Batteriepacks für verschiedene Schienenfahrzeugtypen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab HOPPECKE noch einen Ausblick auf den künftigen Einsatz von Energiespeichern in den Bereichen Schienenfahrzeuge und Eisenbahninfrastruktur, die Bedeutung von Speichertechnologien in Zusammenhang mit der Nutzung erneuerbarer Energiequellen und der Stabilisierung der Verteilernetze sowie auf künftige technologische Optionen, wie die Feststoffbatterie.

Wir sagen Danke für eine rundum gelungene Veranstaltung und freuen uns, dass am 21. Mai 2019 unser Mitglied Goldschmidt Thermit die Türen für uns öffnen wird. Wir sind gespannt!