SET4FUTURE – WIR GESTALTEN DIE MOBILITÄT DER ZUKUNFT.

Mit Ihrer Idee und unserem Know-how zum Innovationsvorsprung!

Gesamt_Was ist S4F_KopieAls BTS Mitglied sind Sie bereits Teil eines leistungsstarken Netzwerks. Ab sofort können Sie von zusätzlichen Angeboten profitieren. Denn mit dem Innovationcluster SET4FUTURE erschließen Sie neue Geschäftsfelder und punkten mit neuen Lösungen bei Ihren Kunden! SET4FUTURE ist ein „Netzwerk im Netzwerk“. Neben den üblichen Netzwerkleistungen für alle BTS-Mitglieder, sind eine 1:1-Begleitung der SET4FUTURE-Mitglieder durch unser Clustermanagement bei der Entwicklung von Innovationen, der Markteinführung neuer Produkte und beim Matchmaking mit europäischen Partnern die entscheidenden Mehrwerte von SET4FUTURE. Dabei kennen wir alle Unternehmen, die an SET4FUTURE teilnehmen sehr genau. Das heißt, wir können auch Sie dabei unterstützen Teil von Forschungs- und Innovationsprojekten in der Ideenphase zu werden oder aber die Partner zu finden, die Ihre Kompetenzen ergänzen oder Ihr Problem lösen können.

Das Besondere an SET4FUTURE ist die Bereitstellung von Wissen und Netzwerk über ein zentrales und neutrales Clustermanagement, das Sie bereits kennen und dem Sie vertrauen können. Denn wir verfolgen keine eigenen wirtschaftlichen Interessen. So sind Ihre Ideen auch in frühen Phasen sicher und vertrauensvoll aufgehoben.

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr möchte gezielt die Innovationskraft von sächsischen Unternehmen im Bereich Bahn stärken, weshalb es das Projekt SET4FUTURE im Rahmen der Initiative „Innovationscluster“ fördert. Profitieren auch Sie davon!

Deshalb kommen Sie mit SET4FUTURE schneller zum Erfolg:

Zusätzlich profitieren Sie von:

Lupe

Wir übernehmen Marktrecherchen zu Ihrem FuE-Projekt

Welt

Internationale Vermarktung technologischer Kompetenzen und Produkte

Sprecher

Prominentes Marketing Ihres Unternehmens
(Messestand, Flyer, Website, Branchenkatalog, Roll-Ups)

Fische

Kostenlose Teilnahme an zielgerichteten Netzwerkveranstaltungen
(S4F-Academy, S4F-Research Factory, S4F-Sonderveranstaltungen)

Kopf

Zugang zu umfangreichem Wissen der am Cluster Beteiligten Know-How-Partner

SET4FUTURE-Projektbeispiele:

SOFC-Dieselbrennstoffzelle – Die sächsische Lösung zur CO2-freien Energiegewinnung

Die Firma EBZ Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft Brennstoffzelle mbH, die Teil der A.S.T. Gruppe ist, hat bereits einen ersten Prototyp eines SOFC-Dieselbrennstoffzellensystems entwickelt. Im Gegensatz zum Verbrennungsmotor belastet diese die Umwelt nicht mit Stickoxiden und arbeitet wesentlich effizienter. Gegenüber der PEM-Wasserstoffbrennstoffzelle besteht der Vorteil, dass keine aufwendige Infrastruktur für die Wasserstoffversorgung und -speicherung vorgehalten werden muss und auch der Betrieb wesentlich einfacher ist. Im Innovationscluster SET4FUTURE soll der Prototyp zum Feldtestmuster weiterentwickelt sowie Pilotanwendungen in der Bahntechnik identifiziert werden.

Neue Sekundärbahn ermöglicht Fahren ohne Stellwerk

Im Vorhaben Neue Sekundärbahn (NSB) wird ein neuartiges Systemkonzept entwickelt, das sich einerseits durch Dezentralisierung der Funktionen der Fahrzeugbewegungssicherung auszeichnet und andererseits durch teilweise Verlagerung der sicherheitsrelevanten Funktionen auf das Fahrzeug. Ziel ist es, ein neuartiges Zugsicherungs- und Steuerungssystem für das sekundäre Bahnnetz zu entwickeln, das einen kostengünstigeren Betrieb ermöglicht. Mit Hilfe von SET4FUTURE soll die zweite Stufe des Projektes auf den Weg – und danach an den Markt – gebracht werden. Projektpartner sind CERSS Kompetenzzentrum Bahnsicherungstechnik, TU Dresden, IFB Institut für Bahntechnik und Photon Meissener Technologies.

Digitalisierung und Augmented Reality in der Instandhaltung – Die smarte Instandhaltung von morgen

Gleich mehrere Unternehmen bearbeiten Projekte zum Thema Digitalisierung in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen. Ein wichtiges Thema, denn Schienenfahrzeuge sind komplexe technische Konstruktionen, die zuverlässig und sicher gewartet werden müssen, aber eben auch schnell wieder zurück auf die Schiene sollen, um Fahrgaste zu befördern. Geforscht wird konkret an digitalen Prozessabläufen, Sensorikthemen und Augmented Reality Konzepten.

So entstehen neue Projekte und neue Kontakte:

So entstehen Projekte3

Die SET4FUTURE Research Factory

Die SET4FUTURE Research Factory stellt konkrete Projektideen aus der Wissenschaft und Wirtschaft in den Mittelpunkt, um Ideen in Projektansätze oder Technologien in eine Anwendung zu überführen.

Ein erfolgreiches Beispiel dafür war die erste SET4FUTURE Research Factory bei Eurecat in Kollaboration mit dem spanischen Bahntechnikcluster railgrup in Barcelona im März 2019. Das spanische Technologie- und Forschungsinstitut Eurecat ist sehr aktiv in internationalen Förderprojekten (u.a. als Shift2Rail-Konsortialführer) und deshalb der ideale Ort, um neue Kooperationsprojekte auf den Weg zu bringen.

Railgrup stellt einen von 13 langjährigen Partnern von BTS Rail Saxony aus der europäischen Bahnclusterinitiative ERCI dar.

ERCI_Logo_RGB

Durch den engen Kontakt und das dadurch einhergehende Vertrauen war es möglich, einen solchen sächsisch-spanischen Projektentwicklungsworkshop aufstellen zu können.

Ein konkreter Erfolg des Workshops stellt die Aufnahme eines BTS-Mitglieds in den Shift2Rail-Call 2019 von Eurecat dar. Eine Zusage des Förderprojekts durch Shift2Rail würde eine dauerhafte Zusammenarbeit der beiden Organsationen sichern.

Das Vorhaben des Workshops wurde auch darüber hinaus erfüllt, denn es wurden mit den Teilnehmern (u.a. Tecnalia, Fraunhofer IKTS, CG Rail, TU Dresden, HÖRMANN Vehicle Engineering, AV Engineers, RA Dr. Axel Schober) gemeinsame, innovative Bahnprojektansätze in den Bereichen „Condition-Based Monitoring / Maintenance“, „Bio-Sensorics for rail and big data“ und „New materials with advanced functions for rail“ identifiziert.

S4F Academy-1

Die SET4FUTURE Academy

Innovative Lösungen mit Markterfolg sind keine Zufallsprodukte, sondern vielmehr das Ergebnis eines strukturierten Prozesses. Daher haben wir in unserem neuen Format SET4FUTURE Academy den Sachverstand aus dem BTS-Mitgliederkreis rund um das Thema Innovation gebündelt und in insgesamt vier Seminare verpackt, die sich in der Ausgestaltung am Innovationsprozess orientieren.

 

S4F_Academy_Schaubild_14022019

Das Besondere hierbei ist: Gemeinsam mit unseren Experten aus dem BTS-Mitgliederkreis beleuchten Sie jede Innovationsphase aus den unterschiedlichen Blickwinkeln Innovationsmanagement, Patent / Recht, Innovationsmarketing sowie Produktkonzeption /- design. Neben den Expertenbeiträgen lebt das Format von einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den teilnehmenden Unternehmen. Hinterfragen Sie im Rahmen der SET4FUTURE Academy Ihren Innovationsprozess und heben Sie Ihre Transfer-  und Innovationskompetenz auf ein neues Level. Der Einstieg ist jederzeit möglich!

Signet_gruen [Konvertiert]
 Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.