Die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus im Freistaat treffen vermehrt die Wirtschaft und werfen in Unternehmen Fragen auf:
Wie reagieren bei einem Verdachts- oder Infektionsfall?, Welche Vorsorge können Unternehmen selbst treffen?, Welche Unterstützungmöglichkeiten für Unternehmen gibt es? Aber auch: Was müssen Unternehmen jetzt beim Import und Export von Waren beachten?

Die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr haben Ihnen zur Beantwortung dieser Fragen einige Links bereitgestellt.

Bitte beachten Sie zudem, dass Ihnen die WFS auch mittels Kontaktformular zu individuellen Fragestellungen als offizielle zentrale Meldestelle für Unternehmen zur Verfügung steht. Bei Fragen konkret zur Unternehmensförderung wenden Sie sich bitte direkt an die Sächsische Aufbaubank (SAB) über die dafür eigens eingerichtete SAB-Hotline: 0351/4910-1100.

>>Coronavirus: Informationen für Unternehmen

 

Weitere Empfehlungen des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Zur Beantwortung grundsätzlicher Fragen:

>>Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
>>Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
>>Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Eine Auflistung häufig gestellter Fragen von Unternehmen und Arbeitnehmern zum Thema Coronavirus finden Sie hier:

>>https://www.smwa.sachsen.de/4358.htm

Bei konkreten Fragen hinsichtlich

Unterstützung für Unternehmen wenden Sie sich bitte an:

  • das Beratungszentrum Konsolidierung der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank ▪ Telefon: 0351 4910-1100
  • die Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für Unternehmen ▪ Telefon: 030 186 15 15 15
  • das jeweilige Finanzamt

Erstattungen von Dienstausfällen / Entschädigung nach § 56 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) an

zur Beantragung von Kurzarbeitergeld an

Branchenspezifische Informationen und Hilfestellungen geben u. a.:

  • Industrie- und Handelskammern,
  • Handwerkskammern,
  • Landesverband Kreatives Sachsen,
  • DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen e.V.
  • Ingenieurkammer Sachsen.

Weitere Links:

Informationen der sächsischen Staatsregierung:

>>https://www.coronavirus.sachsen.de/unternehmen-arbeitgeber-und-arbeitnehmer-4136.html

Informationen der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS):

>>https://standort-sachsen.de/de/aktuelles/informationen-zum-coronavirus

Informationen der Sächsischen Aufbaubank (SAB):

>>https://www.sab.sachsen.de/index.jsp

Informationen der Bürgschaftsbank Sachsen:

>>http://www.bbs-sachsen.de/aktuelles/nachricht/datum/2020/03/14/corona-virus-informationen-zur-unterstuetzung-von-kleineren-und-mittleren-unternehmen/

Informationen der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen:

>>https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-sachsen/kurzarbeit

GTAI: Coronavirus – wirtschaftliche Auswirkungen auf Auslandsmärkte:

>>https://www.gtai.de/gtai-de/trade/specials/berichterstattung-ueber-die-wirtschaftlichen-auswirkungen-des-coronavirus-weltweit

 

Corona-Erste-Hilfe-Checkliste für Entscheider:

Auf dem unternehmenseigenen Corona-Newsportal gibt unser Netzwerkpartner eureos einen Überblick, welche arbeitsrechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen Sie jetzt als Arbeitgeber und Unternehmer beantworten müssen und welche Aufgaben bezüglich der Sicherung der Zahlungs- und Sanierungsfähigkeit Ihres Unternehmens schnell angegangen werden müssen.

Erhalten Sie darüber hinaus eine kompakte Übersicht über Sofortmaßnahmen von Bund und Ländern.

>>eureos Corona-Newsportal