Entwicklung und Bau von Zugvorheizanlagen, Vorwärmanlagen für Diesellokomotiven, Eckkraftmess-Systemen für die Qualitätskontrolle und Produktion von Reisezugwagen und Triebzügen, Bordstromversorgungen und Kraftmesstechnik für die Bahnindustrie.

„Die A.S.T.- Gruppe ist, als in Dresden ansässige, mittelständische Firma, Mitglied im BTS e. V.“

Ansprechpartner
Matthias Boeck
matthias.boeck@ast.de

Die Bahntechnik Brand-Erbisdorf ist ein modernes Stahl verarbeitendes, mittelständisches Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern im Geschäftsbereich Bahntechnik der GMH Gruppe. Für einen breit gefächerten Kundenkreis mit anspruchsvollen Anforderungen an den modernen Maschinenbau erzeugen wir Freiformschmiedestücke, Radsatzwellen, andere glatte und abgesetzte Wellen, Scheiben sowie nahtlos mit Präzision gewalzte Ringe. Wir fertigen nach Kundenwünschen und bieten unseren Kunden intelligente Lösungen für fertigungsgerechte Konstruktionen.

„Unser Ziel ist es, eine Netzwerkbildung mit Unternehmen aus Sachsen, die sich ebenfalls mit dem Thema Bahn bzw. Bahntechnik beschäftigen, aufzubauen. Durch den Erfahrungsaus-tausch mit anderen Herstellern bahnspezifischer Produkte können wir uns gut vorstellen, Ideen verbesserter oder neuer Produkte für unsere Unternehmen zu generieren.“

Ansprechpartner
Dr.-I ng. Günter Köhler
info@bt-be.de

Das Werk Görlitz ist ein anerkannter Kompetenzstandort im weltweiten Verbund von Bombardier Transportation und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung im Schienenfahrzeugbau. In Görlitz projektiert, entwickelt und fertigt Bombardier Transportation Wagenkästen und komplette Schienenfahrzeuge – effizient, pünktlich und in höchster Qualität. Mit innovativen Technologien und Fertigungsabläufen kommen Spitzenprodukte auf den nationalen und internationalen Markt – vor allem angetriebene und lokbespannte Doppelstockzüge in Stahl- und Aluminiumbauweise sowie einstöckige Fahrzeuge.

„Seit 1849 werden in Görlitz Schienenfahrzeuge gebaut. Mit der erfolgreichen Entwicklung von Triebfahrzeugen, Doppelstockwagen und Drehgestellen schreiben wir seit mehr als 160 Jahren ein Stück Eisenbahngeschichte mit. Mit der Mitgliedschaft im BTS e.V. wollen wir unsere Vernetzung innerhalb der sächsischen Unternehmen in und um die Bahntechnik weiter verbessern.“

Ansprechpartner
Carsten Liebig
carsten.liebig@de.transport.bombardier.com

Die DB RegioNetz Infrastruktur und die Verkehrs GmbH sind jeweils Töchter der DB Netz AG und DB Regio AG. Als Profitcenter Erzgebirgsbahn agieren wir im mittleren Erzgebirge als Infrastrukturbetreiber und Verkehrsdienstleister für SPNV. Die Erzgebirgsbahn hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Eisenbahninfrastruktur der vier Erzgebirgsstrecken kostenoptimiert auszubauen und zu betreiben.

„Wir möchten gemeinsam mit Partnern des sächsischen Bahntechnik-Netzwerkes innovative Projekte initiieren und voranbringen.“

Ansprechpartner
Wolfgang Leibiger
wolfgang.leibiger@deutschebahn.com

Die Esterer Gießerei Werk Wurzen GmbH gießt Grau- und Sphärogussteile im Handformbereich ab einer Stückzahl von eins. Speziell sind dies Fahrwerkskomponenten für Schienenfahrzeuge (z.B. Bremshohlwelle, Dampfzylinderdeckel), Bauteile im Armaturen-, Pumpen- und Kompressorenbau (z.B. Laufräder, Leiträder, Kompressor-Gehäuse, Druck- und Saugstutzen, Motorgehäuse, Lagerträger, Zylinder), Bauteile für den allgemeinen Maschinenbau (z.B. Bauteile für 5-Achs-CNC Maschinen) sowie dem Schiffsbau (z.B. Zylinder, Getriebegehäuse). Weiterhin bieten wir Beratung in Konstruktion und Werkstoffauswahl an und kooperieren in Fragen der zerstörungsfreien Prüfung und der mechanischen Bearbeitung.

„Wir wollen neue Kontakte in der Bahntechnik knüpfen und die Weiterentwicklung im Gussbereich vorantreiben. Dazu gießen wir gern anspruchsvolle Bauteile und lernen auch aus den gemeinsam gewonnenen Erkenntnissen.“

Ansprechpartner
Marco Bauch
bauch@esterer-giesserei.de

Das GESTALTUNGSBÜRO HASLACHER+PARTNER steht für Produktdesign mit hohem ästhetischen und funktionalen Anspruch bei optimaler technischer und ökonomischer Effizienz: als Design-agentur mit langjähriger umfassender Markterfahrung entwerfen wir mit Begeisterung Konsum- und Investitionsgüter für verschiedenste Branchen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Exterior- und Interiordesign von Schienenfahrzeugen und Ihrer Komponenten – unser Leistungs-spektrum reicht von der S-Bahn bis zum Hochgeschwindigkeitszug; vom Sitzsystem bis zum Catering-Modul. Die Projektteams unserer Kunden begleiten wir effizient durch die kompletten Entwicklungs-prozesse von der Konzeption, über die Detailentwicklung, bis zur Serienreife der Produkte.

„Als Mitglied der BTS wollen wir bestehende Netzwerke und Synergien in der sächsischen Bahn-industrie vertiefen. In der Zusammenarbeit mit den BTS-Partnern vor Ort bringen wir unsere Kompetenz in der Produktgestaltung und unser breites (Rail-) Know How ein, um innovative, markt- und kundengerecht gestaltete Industrieprodukte zu entwickeln und damit die Wettbewerbs-fähigkeit sächsischer Unternehmen zu stärken.“

Ansprechpartner
Christoph Schletterer
schletterer@haslacher.de

Die Görlitzer Hanf- und Drahtseilerei konfektioniert und spleißt Draht- und Textilseile in allen Größen nach alter Seilertradition und neuster DIN EU Norm. Des Weiteren prüfen und warten wir Hebezeuge, Ketten, Anschlag-  und Lastaufnahmemittel, PSA sowie Leitern. Eine Besonderheit unseres Betriebes stellt die effektive Verbindung von traditionellem Handwerk und modernen Produktionsmethoden dar.

„Durch die BTS halten wir Kontakt zu den Unternehmen der Schienenfahrzeugbranche und werden zeitnah über deren aktuelle Innovationen und Trends informiert, um selbst in unserer Forschung und Entwicklung sowie bei der Produktion unserer Produkte reagieren zu können. Außerdem liegt uns der traditionelle Industriestandort Sachsen und seine Weiterentwicklung sehr am Herzen.“

Ansprechpartner
Helmut Goltz
h.goltz@goltz-seile.de

Grammer Rail&Bus ist Marktführer im Bereich Sitzsysteme. Basierend auf operativer Exzellenz und Innovationsführerschaft bietet Grammer Rail&Bus ein vollständiges Produktportfolio von Passagier- und Fahrersitzen für Bahnen und Busse.

„Die branchenübergreifende Vernetzung im Segment der Bahntechnik sowie eine kontinuierliche  Erfahrungs- und Kompetenzerweiterung stehen für Grammer Rail&Bus im Mittelpunkt.“

Ansprechpartner
Markus Schwarz
Markus.Schwarz@Grammer.com

Die Gröditzer Werkzeugbau und Schleiftechnik GmbH als mittelständisches Unternehmen betätigt sich als Zulieferer für die Investitionsgüterindustrie. Sie ist ein modernes Unternehmen für Dreh-, Bohr- und Frästeilbearbeitung bis maximal 5 t Stückmasse. Als Lohnfertiger werden zum Beispiel Schmiedeteile, Edelstahlguss und nahtlos gewalzte Ringe und Buchsen für Einsatzbereiche im Maschinen-, Fahrzeug- und Windkraftanlagenbau bearbeitet.

„Die Gröditzer Werkzeugbau und Schleiftechnik GmbH sieht sich als innovativen und stabilen Partner im Verein BTS e.V., um die Ziele der Vernetzung, des Absatzes und der Entwicklung wirksam mitgestalten zu können.“

Ansprechpartner
Andreas Seyrich
a.seyrich@gws-groeditz.de

Die Günter Lehmann Verkehrstechnik GmbH ist ein Fertigungs- und Dienstleistungsunternehmen für Getriebe, Laufwerke und Laufwerksteile im schienengebundenen Nahverkehr. Wir sind mit Dreh-, Fräs- und Schleiftechnik zur Herstellung von vielen Teilen des Maschinen- und Fahrzeugbaus ausgestattet. Unser Hauptspektrum liegt bei der Fertigung von Radsatzgetrieben, Radsatzwellen, Losradachsen, Radsatzlagereinheiten und Radreifen, bei der Aufarbeitung von Rad- und Lagersitzen an Radsatzwellen, Losradachsen, Portalachsen, Radscheiben und Gehäusen sowie der Reparatur, dem Umbau und der Hauptuntersuchung von Getrieben, Trieb- und Laufraddrehgestellen einschließlich erforderlicher Ersatzteile. Zu unserem Unternehmen gehört auch eine Feuerverzinkerei.

„Als Mitglied der BTS wollen wir neue Kontakte knüpfen und Partnerschaften vertiefen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedsunternehmen.“

Ansprechpartner
Günter Lehmann / Christoph Pudenz
info@lehmann-group.de

HOPPECKE Batteriesysteme GmbH gehört dem Verbund des Industriebatterieherstellers HOPPECKE an, der weltweit innovative und effiziente Energiespeichersystemlösungen für den Bahnbereich entwickelt, produziert und vermarktet. Das IRIS zertifizierte Unternehmen entwickelt und produziert komplexe Batteriesysteme auf der Basis der Batterietechnologien Blei/Säure, FNC, NiMH und Li-Ion für U-Bahnen, Nahverkehrs- u. Hochgeschwindigkeitszüge, Lokomotiven und im Bereich des ÖPNV für Straßenbahnen und Busse. Das Produktportfolio reicht dabei von Komponenten und einfachen Replacement-Batterien über komplexe Energieversorgungssysteme bis zu Full-Servicemodellen und variabel abrechenbaren Energiedienstleistungen.

„Durch die Mitarbeit im BTS besteht für HOPPECKE Batterie Systeme gemeinsam mit der in Zwickau ansässigen „Ideenschmiede“, dem Entwicklungsunternehmen HOPPECKE Advanced Battery Technology GmbH, eine ausgezeichnete Plattform, seine Ideen und Erfahrungen, gerade bei neuen, nachhaltigen Antriebskonzepten im Bahnbereich, in ein bestehendes Netzwerk  der Bahnbranche am Standort Sachsen einzubringen.“

Ansprechpartner
Dr. Gunter Schädlich
gunter.schaedlich@hoppecke.com

Wir sind ein spezialisierter Lohnfertiger für hochpräzise Drehteile im allgemeinen Maschinenbau, Bahnsektor und der Antriebstechnik. Es wird auf modernsten, japanischen Werkzeugmaschinen produziert, die erreichte Qualität wird durch ein effektives Qualitätsmanagement abgesichert. In Sachen  Messtechnik machen wir keine Kompromisse – mit äußerst präzisen Messmaschinen vom deutschen Marktführer sichern wir unsere Leistung ab.

„Durch diese Mitgliedschaft wollen wir uns ein Netzwerk im Bahnsektor aufbauen und neue Kunden und Geschäftspartner – sowohl national, als auch international dazu gewinnen.“

Ansprechpartner
Herr Harald Finger
ceo@intec-components.de

Die Lakowa Gesellschaft für Kunststoffbe- und -verarbeitung mbH ist ein Systemanbieter mit eigener Entwicklung und Produktion von Innenbekleidungssystemen aus Thermoplasten und Polyurethan für Schienenfahrzeuge, Kranken- und Rettungswagen und Spezialfahrzeuge. In unserem Betrieb entstehen in Eigenherstellung technische Kunststoffteile aus PU.

„Wir möchten an fachübergreifenden Themen der Schienenfahrzeugindustrie mitarbeiten und diese aktiv gestalten. Durch den Verein erhoffen wir uns eine Stärkung des Verkehrsträgers Schiene.“

Ansprechpartner
Ralf Liebscher
ralf.liebscher@lakowa.com

Wir sind ein Hersteller von technischen Teilen aus duroplastischen Werkstoffen nach kundenspezifischen Anforderungen. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Interieur- und Exterieurteile für den Nutzfahrzeug- und Schienenfahrzeugmarkt. Bei der Fertigung kommen verschiedene Herstellungstechnologien zur Anwendung.

„Durch unsere Mitgliedschaft im BTS e.V. möchten wir neue Kontakte knüpfen und unsere Unterstützung bei der Findung von praktischen Problemlösungen anbieten.“

Ansprechpartner
Hans-Joachim Lätzsch

Als DER Entwicklungspartner für weltweit  führende Fahrzeughersteller übernehmen wir Projekte jeglicher Größe. Vom Design über die komplette Entwicklungsphase bis hin zur Industrialisierung oder Modernisierung von Zügen bringen wir unsere langjährige Erfahrung ein. Diese Gesamtfahrzeugkompetenz haben wir in unterschiedlichen Fahrzeugklassen unter Beweis gestellt: Darunter Hochgeschwindigkeitszüge, Doppelstockzüge, Metros, Straßenbahnen und Lokomotiven.

„Unser Ziel ist die Nutzung der kleinen und mittleren Firmen in Sachsen für die Integration weltweiter Angebote in der Schienenfahrzeugtechnik.“

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Volkmar Vogel
volkmar.vogel@leadec-services.com

Die Limbacher Oberflächenveredlung GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit 50 Mitarbeitern und ist seit 2008 nach einer Neuinvestition in eine neue Pulverbeschichtungs- und Nasslackieranlage (für Bauteile bis max. 450 kg und einer Teile- Abmessungen von max. 6x2x1m) mit modernster Technik für die Oberflächenveredlung ausgerüstet. Zu unserem Angebotsfeld gehören zudem chromfreie Passivierung und Zinkphosphatierung.

„Wir sind seit 1999 am Markt und haben uns einen ansehnlichen Kundenstamm erarbeitet, den wir gern erweitern. Wir suche nach gemeinsamen Lösungen zur Optimierung von Fertigungsprozessen zwischen den Herstellern von Baugruppen und der LOV Limbacher Oberflächenveredelung GmbH auf Basis unserer Produktqualifikation DBS (TL) 918340 für den Innen- und Außenbereich für Aluminium und Stahl.“

Ansprechpartner
Rico Seifert
seifert@lov.de

Die Märkische Maschinenbau GmbH ist seit mehr als 10 Jahren im weltweiten Markt als Zulieferer für die unterschiedlichsten Industriezweige etabliert. Unser Leistungsspektrum beinhaltet neben der wirtschaftlich-technischen Beratung unserer Kunden, eine effiziente Materialbeschaffung und prozesssichere mechanische Bearbeitung einbaufertiger kubischer als auch rotationssymmetrischer metallischer Komponenten (Guss-, Schmiede- und Brennteile). Modernste flexible Fertigungstechnologien in Verbindung mit qualifizierten Mitarbeitern sind Ausdruck unserer Wettbewerbsfähigkeit.

„Als Netzwerkpartner bringen wir vielfältige Erfahrungen im Bereich Komponenten für Bahn- und Verkehrstechnik in den BTS e.V. ein. Wir sehen das Netzwerk als einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Wachstums und Etablierung regionaler Bahnkompetenz in Mitteldeutschland.“

Ansprechpartner
M. Görmer

Die Geschichte von PW Maximus beginnt Mitte der 90er Jahre mit dem Import von Kühlern für Busse und LKW, welche Firmengründer Piotr Maksymów für den polnischen Markt aufberei-tet. Rasch weitet sich das Geschäft auf Kühler für Bau- und Landmaschinen aus. Maximus profiliert sich am Markt mit einer eigenen Konstruktionsabteilung, einer weiterentwickelten Stahl- und Aluminiumschweißerei, einer präsenten Qualitätssicherung und einem flächen-deckenden Vertriebs- und Servicenetz.

Vor knapp 10 Jahren beginnt mit der Lieferung von kühlerspezifischen Bauteilen die Zusam-menarbeit mit der polnischen Bahnindustrie. Heute werden nicht nur Kühler, sondern auch die dazu typischen Faltenschläuche und andere Rohrkompensationsverbindungen, Gummilager und Lagerblöcke, spezifische Dichtungen sowie geschweißte Halterungen hergestellt. Seit 2014 unterhält Maximus eine Vertriebsrepräsentanz in Dresden.

Wir freuen uns auf die Mitgliedschaft beim BTS Bahntechnik Sachsen e.V. und stehen gern auch mit Tipps und Erfahrungen zum Bahngeschäft in Polen und Südosteuropa zur Verfügung.

Ansprechpartner
Dietmar Fischer
dfischer@maxmaximus.pl

Unser Leistungsangebot umfasst das komplette Magnetventil- und Pneumatikprogramm. Speziell in Bahnanwendungen kommen unsere Magnetventile sowohl in Kälte- und Klimaanlagen, Heizungen, Wasserinstallationen wie Toiletten, Waschbecken und Duschen als auch in Bremsanlagen, Türschließeinrichtungen, Spurkranzschmierungen, sowie für die Steuerluft von Makrofonen und Kompressoren zum Einsatz. Den erfolgreichen Bahneinsatz unter härtesten klimatischen Bedingungen meistern unsere Erzeugnisse z. B. in Russland, China, Indien, Norwegen, Finnland, Schweden, Kanada und anderen Regionen.

Ansprechpartner
Ruth Guschak
contact@mv-automation.de

Herr Stefano Nappi´s Tätigkeit fokussiert sich auf Beratung und Vermittlung sowie Projektierung und Engineering in der Schienenindustrie. Zudem verkauft er neue und gebrauchte Schienenfahrzeuge.

Ansprechpartner
Stefano Nappi
s.nappi@snconsulting.eu

Die NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT Gruppe konzentriert ihre Geschäftsaktivitäten auf Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Werkzeugmaschinen mit dem Ziel, Produkte von höchster Qualität, Innovation und Energieeffizienz herzustellen und global zu vermarkten. NSH hat auf dem Eisenbahn- und Metrosektor eine globale Marktführerposition dadurch bedingt, dass das Unternehmen US-amerikanische und 3 deutsche Hersteller zusammengeführt hat. Damit ist die NSH Gruppe der größte Hersteller aller Werkzeugmaschinen zur Bearbeitung von Eisenbahn- und Metro-Radsätzen, Rädern und Achsen sowie deren Instandhaltung.

„Die NSH Gruppe verfolgt durch die Mitgliedschaft im BTS e. V. die Intension der Bündelung und Umsetzung gemeinsamer Interessen. Außerdem sieht die NSH Gruppe Vorteile in der Vernetzung mit anderen Unternehmen der Branche und auf diese Weise in der Wissensgenerierung sowie der gegenseitigen Stärkung durch den Austausch mit den Mitgliedsunternehmen und der Politik zur nachhaltigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmensgruppe.“

Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Hans J. Naumann
info@niles-simmons.de

Die Firma PIBAS ist ein Spezialist in der Auslegung von Energiespeichersystemen für den Bahnbereich. Gleich welche Anwendung, ob sogenannte „On Board – Installationen“, d. h. Einbau in fahrendes Material oder stationäre Anwendungen wie Signalanlagen oder Kraft- und Umspannwerke, PIBAS bietet die richtige Lösung.

„Unser Unternehmen reiht sich ein in die mehr als 130-jährige Geschichte der Entwicklung und Herstellung von Energiespeichern, welche mit der Erfindung der Benzin-Sicherheitslampe durch den Zwickauer Feinmechaniker Carl Wolf (1881) und der Gründung der Firma Frieman und Wolf (FRIWO) 1884 begann. Dieser langen Tradition ständig neuer Innovationen und Entwicklungen gepaart mit althergebrachter Zuverlässigkeit fühlen wir uns verbunden. Die Speicherung von Energie wird in den kommenden Jahrzehnten zu einer der größten Herausforderungen weltweit. Wir möchten dazu beitragen, dass Sachsen einer der weltweit führenden Standorte in der Entwicklung und Herstellung von Energiespeichersystemen wird.“

Ansprechpartner
Thomas Pekó, Madeleine Pekó
info@pibas.de

RailMaint arbeitet führend im Bereich der Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen des Güter- und Personenverkehrs. Wir bieten stationäre Wartungsdienstleistungen und Mobilen Service, u. a. für Revisionen, Komponentenservices, Ersatzteilversorgung und Umbauten. Ziel ist, die Verfügbarkeit, Lebensdauer und die Konkurrenzkraft der Schienenfahrzeuge unserer Kunden zu stärken.

„Ich möchte meine Erfahrungen und Erwartungen an eine moderne Bahntechnik in Deutschland und Sachsen weitertragen. Ich suche Mitstreiter und Gestalter für innovative Lösungen ohne Denkverbote. Mein Wunsch ist ein von den heutigen technischen und organisatorischen Restriktionen befreiter Bahnverkehr als echte Alternative zur Straße.“

Ansprechpartner
Robert Lehmann
robert.lehmann@railmaint.com

Wir entwickeln, konstruieren und fertigen Innen- und Außenbeleuchtungen sowie komplette Decken- und Belüftungssysteme für Straßenbahnen, U-Bahnen, Regional- und Hochgeschwindigkeitszüge. Wir beliefern den gesamten europäischen Raum, außereuropäische Projekte werden kundenauftragsbezogen durchgeführt.

„BTS dient der Vernetzung, gemeinsam können Synergien geschaffen und Entwicklungsprojekte erarbeitet werden.“

Ansprechpartner
Rudolf Witt
rudolf.witt@sbf-germany.com

SHB ist Hersteller von Stahlguss und Modulen für den Bereich Schienenfahrzeuge und Gleisbaugeräte. Die Produktpalette umfasst neben Teilen für Drehgestelle auch Bauteile für Kupplungen, Dämpfungstechnik und Waggonbau. Aufgrund der breit gefächerten Fertigungsmöglichkeiten ist SHB in der Lage, Teile mit Stückgewichten von 35 kg bis 8 t in kleinen, mittleren und großen Serien einbaufertig zu liefern.

„Mit der Mitgliedschaft im Verein möchte SHB aktiv das Netzwerk sächsischer Bahntechnikunternehmen mit gießtechnischem Fachwissen unterstützen.“

Ansprechpartner
Jana Heinisch
heinisch@shb-guss.de

Vlassenroot ist weltweit führend in der Herstellung von „Advanced Steel Components“. Dies sind komplexe Bauteile mit außerordentlich großen Abmessungen aus hochfestem Stahl  – und dies nach strengsten Qualitätskriterien u.a. der Zulassung der EN ISO 15085.

„Als neues Mitglied freue ich mich auf eine intensive Zusammenarbeit mit dem BTS e. V. und dem daraus entstehenden Netzwerk.“

Ansprechpartner
Herr Achim Klaps
achim.klaps@vlassenroot.com

WBN Waggonbau Niesky ist in der Entwicklung, Engineering, Konstruktion und Produktion von Schienengüterwaggons und deren Komponenten sowie Produktion von Wagenkästen für Personenzüge tätig.

„Die Mitgliedschaft im BTS ist für die WBN Waggonbau Niesky GmbH ein weiterer Schritt, Präsenz in Sachsen zu zeigen und den Industriestandort Sachsen zu fördern.“

Ansprechpartner
Dr. Thomas Steiner, Geschäftsführer
thomas.steiner@waggonbau-niesky.com

Preisgekröntes Industriedesign und innovative Konstruktionen sind unser Tagesgeschäft. WOLFRAM Design/Engineering ist als Design- und Ingenieurdienstleister wesentliche Triebkraft für wirtschaftlichen Erfolg und nachhaltiges Wachstum. Unabhängig ob Schienenfahrzeugbau, Maschinenbau oder Konsumgüter, unser Team aus Designern und Ingenieuren sorgt jederzeit für innovative, technisch realisierbare und kostengünstige Produktentwicklung.

„Unsere Erfahrungen im Technischem Design und der Konstruktion möchten wir im BTS e. V. einbringen und werden gemeinsam mit dem Netzwerk und seinen Mitgliedern zum wirtschaftlichen Wachstum der Region Sachsen beitragen.“

Ansprechpartner
Sebastian Wolfram
info@wolframdesign.de