Am 25. April 2017 hieß es nun schon zum 7. Mal „BTS-Mitglieder laden ein“. Dieses Mal führte es die gut 20 Teilnehmer nach Großröhrsdorf, um dort Europas Marktführer für Ultrakondensatoren sowie den weltweit einzigen Hersteller von Graphen-basierten Ultrakondensatoren, die Skeleton Technologies GmbH, näher kennenzulernen.

Nach der Begrüßung durch BTS-Projektkoordinatorin, Christin Lorenz, legte der Gastgeber des Hauses und Technology Engineer, Dr. Sebastian Pohlmann, die Gründungsgeschichte dar. Besonders spannend war es dabei zu hören, wie es ein estnisches Unternehmen nach Deutschland und insbesondere nach Sachsen verschlagen hat. So konnte der Freistaat insbesondere bei den Themen Fachkräfte, Fläche und Förderung punkten. Seit September 2016 hält die Skeleton Technologies Group mit der neuen Produktions- und Forschungseinheit in Großröhrsdorf nun insgesamt drei Standorte in Estland, Finnland und Deutschland.

Nach der Unternehmenseinführung stellte Pohlmann den Gästen die Produkte „made in Großröhrsdorf“ vor – Ultrakondensatoren, die durch besonders hohe Leistungsdichte sowie Lebensdauer bestechen. Eine besondere Kohlenstoffmixtur sowie Elektrodentechnologie sind Grundlage dieser weltweit patentierten Technologie, die auch die European Space Agency überzeugt und ab 2018 erste Satelliten mit den innovativen Ultrakondensatoren ausstattet. Pohlmann brachte darüber hinaus auch erste Anwendungskonzepte für die Bahntechnik hervor, die von den Gästen mit großem Interesse diskutiert wurden. Schließlich wurde den Gästen wurde den Gästen Einblick in die neue Produktionshalle gewährt, die als Herzstück des Standortes die 60 Meter lange Produktionsanlage beheimatet.

Skeleton Technologies-Präsentation zum Download

Wir danken der Skeleton Technologies GmbH nochmals ganz herzlich für die gelungene Veranstaltung und freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn es wieder „BTS-Mitglieder laden ein“! Die Vorbereitungen zur nächsten Veranstaltung laufen, mehr Informationen folgen in Kürze.