Am 6. März 2018 ließen sich gut 20 Vertreter aus der sächsischen Unternehmer- und Forschungslandschaft erneut auf das Transfer-Abenteuer „BTS Forschung AKTUELL“ ein. Dieses Mal entführten wir die Teilnehmer in die Papiertechnische Stiftung nach Heidenau und eröffneten damit exklusive Einblicke in die Entwicklung innovativer Papier- und Faserverbundwerkstoffe.

Papiertechnische Stiftung Heidenau (1) Nachdem Dr. Antje Harling, Geschäftsbereichsleiterin Materialprüfung und Analytik, die Gäste willkommen hieß, fuhr sie sogleich mit der Vorstellung des Hauses fort. So sieht sich die Papiertechnische Stiftung (PTS) mit Sitz in Heidenau nicht nur als Forschungs-, sondern auch als Dienstleistungsinstitut, das Unternehmen aller Branchen bei der Entwicklung und Anwendung von modernen faserbasierten Lösungen unterstützt. 1951 gegründet, wird das unabhängige und neutrale Institut von den Stiftern Verband Deutscher Papierfabriken, Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.V. und Forschungsvereinigung Papiertechnik unterstützt.

Das breite Leistungsspektrum der PTS umfasst die Bereiche Fasern und Composite, Verpackungen und Konformität, Materialprüfung und Analytik, Innovative Messtechnik sowie Druck und funktionale Oberflächen. Im Fokus der täglichen Arbeit steht hierbei nicht nur die Analyse und Optimierung bestehender Werkstoffe, sondern vor allen Dingen auch die Entwicklung neuer faserbasierter Lösungen.

In diesem Zusammenhang stellte Dr. Martin Zahel, Abteilungsleiter Composite und Modifikation, den Gästen Papier als modernen Faserverbundwerkstoff vor, der als kosteneffiziente Leichtbaualternative u.a. im Flugzeugbau bereits Anwendung findet. Folgend stellte Benjamin Hiller, Projektleiter Materialprüfung und Analytik, ihr aktuelles IGF Forschungsprojekt „Langzeittragfähigkeit von Verpackungen“ vor. Ziel des Vorhabens ist es, ein verlässliches Berechnungsverfahren zur Langzeittragfähigkeit von Wellpappe-Verpackungen zu entwickeln, welches die kostenintensiven mechanischen Langzeitversuche mittelfristig ablösen soll.

Papiertechnische Stiftung Heidenau (5) Wie immer folgte nach der Theorie die Praxis – mit einem Rundgang durch das Papier- und Fasertechnikum sowie die Labore des PTS. Mit vielen spannenden Impulsen, Gesprächen und Eindrücken ging auch wieder ein Nachmittag im Rahmen von „BTS Forschung AKTUELL“ blitzschnell zu Ende. Ein herzliches Dankeschön soll an dieser Stelle nochmals die PTS erreichen, die den Gästen mit viel Engagement wertvolle Blicke hinter die Kulissen des Hauses gewährt hat.

>> PTS-Kurzprofil zum Download