BAV bei TUDDIm April trafen sich Hermann Willi, der Sektionschef des BAV für Elektrische Anlagen des öffentlichen Verkehrs, Harald Rüdiger, Geschäftsführer der ivis GmbH und BTS-Vorstandsvorsitzender, und Professor Arnd Stephan (Professur für Elektrische Bahnen der TU Dresden und BTS-Vorstandsmitglied), um über technische und Regelthemen und im Speziellen über SBB- und DB-Zulassungsverfahren zu sprechen.

Der Kontakt kam nach einem Treffen bzgl. des gemeinsamen Projektes Europoint mit Herrn Willi und Herrn Rüdiger zustande. Auf eine gelungene Zusammenarbeit!

Bundesamt für Verkehr BAV
Das BAV ist als Aufsichtsbehörde zuständig für den öffentlichen Verkehr in der Schweiz (Eisenbahn, Seilbahn, Schifffahrt, Tram und Bus). Auch wesentliche Bereiche des Güterverkehrs fallen in den Verantwortungsbereich des BAV. Das BAV ist zuständig für Sicherheit, Finanzierung, Infrastrukturen sowie die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen des öffentlichen Verkehrs und des Güterverkehrs. (Quelle: BAV, Stand: 25. April 2018)

Kompetenzzentrum für elektrische Anlagen des öffentlichen Verkehrs
Wenn die Bahn kommt, ist der Strom schon da. Neunundneunzig Prozent aller Eisenbahnen in der Schweiz fahren elektrisch. Dazu sind eine Vielzahl von Kraftwerken und Unterwerken, ein ausgedehntes Netz von Übertragungs- und Fahrleitungsanlagen sowie die Rückstromführung, aber auch Schutz- und Leittechnikanlagen erforderlich.

Für den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung dieser Anlagen sind entsprechende Sicherheitsvorschriften vorhanden. Im Rahmen von Plangenehmigungen, Betriebsbewilligungen, Typenzulassungen und Kontrollen vor Ort überwachen wir deren Einhaltung. Zudem entwickeln wir diese Vorschriften unter Berücksichtigung des technischen Fortschritts stetig weiter. (Quelle: BAV-Elektrische Anlagen, Stand: 25. April 2018))