Der krönende Abschluss des BTS-Veranstaltungsjahres 2017 war, als uns Bombardier Transportation und Rechtsanwalt Dr. Axel Schober am 5. Dezember in das Görlitzer Bombardier-Werk einluden. Das auf dem ersten Blick sehr ungleiche Gastgeber-Paar verbindet doch weitaus mehr als die BTS-Mitgliedschaft. Der gemeinsame Nenner lautet: Internationalität.

Mike Vettel, Leiter der Görlitzer Werkes von Bombardier Transportation

Mike Vettel, Leiter der Görlitzer Werkes von Bombardier Transportation

Mike Vettel, Leiter der Görlitzer Werkes von Bombardier Transportation, begrüßte uns zunächst recht herzlich und übergab dann den Staffelstab an den stellvertretenden Werksleiter, Herrn Carsten Liebig. Dieser berichtete über die anstehende Umstrukturierung in Görlitz und über mögliche Zukunftsszenarien des Werkes. Eine Führung durch das Werk mit Besichtigung des ICE 4 beeindruckte die BTS-Gäste. Im Nachgang stellte Bombardier das europäische Zulassungsverfahren an einem konkreten Beispiel eines Fahrzeugprojektes vor. Bombardier Transportation deckt das gesamte Spektrum von schienengebundenen Fahrzeugen und Fahrzeugkomponenten über Signal- und Steuerungstechnik bis hin zu Lösungen im Bereich Elektromobilität ab und ist dabei mit seinen Produkten und Dienstleistungen in über 60 Ländern der Welt vertreten.

Rechtsanwalt Dr. Axel Schober

Rechtsanwalt Dr. Axel Schober

Auch Rechtsanwalt Dr. Axel Schober, spezialisiert auf Handels- und Gesellschaftsrecht, einschließlich AGB, hält Mandate weltweit und ist insbesondere bei Rechtsfragen rund um die Themen internationaler Vertrieb und Zusammenarbeit der richtige Ansprechpartner (Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch). Auch er veranschaulichte beispielhaft, was im internationalen Vertragsrecht anders ist als im nationalen und was für das innerdeutsche Vertragswesen daraus abgeleitet werden kann.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mitgliedern Bombardier Transportation und Rechtsanwalt Dr. Axel Schober für diesen spannenden und aufschlussreichen Tag.